Querflöte


Instrumentengattung: Holzblasinstrument

Die Querflöte gehört zu den ältesten Blasinstrumenten der Welt. Schon die Steinzeitmenschen formten sich aus Tierknochen Flöten.

Da die Flöten zu Zeiten von Theobald Boehm, anfangs des 19. Jahrhunderts, immer noch aus Holz bestanden und nur nach und nach mit Metall- und Messingklappen bestückt wurden, zählen sie auch heute noch zu den Holzblasinstrumenten.

Erst in neuerer Zeit wird die Querflöte aus verschiedenen Metallen hergestellt. Es werden aber auch heute noch Holzquerflöten gebaut. Die Querflöte ist Mitglied einer ganzen Instrumentenfamilie, die vom Piccolo bis zur Kontrabassflöte reicht.

Heute gibt es eine grosse Auswahl an (neuen) Holzquerflöten, versilberten Querflöten bis hin zu Vollsilberflöten, Goldflöten und Platinflöten. Die Querflöte ist Mitglied einer ganzen Instrumentenfamilie, die vom Piccolo bis zur Kontrabassflöte reicht.


Klangerzeugung Wie bei einem Flaschenton blasen wir über die Öffnung des Kopfstückes, so dass der Luftstrom geteilt wird. Ein Teil der Luft versetzt die Luftsäule, die von der Flöte umschlossen wird, in Schwingung.

Tonbeispiel

Spiel- resp. Zusammenspiel-möglichkeiten Blasorchester, Sinfonieorchester, Bläserensemble, Holzbläserensembles, Querflötenensembles , Jugendmusik, Blasmusik,sowie als Soloinstrument

Musikstile Neben Klassik sind auch weitere Stilrichtungen wie Pop, Jazz, Blues Blasmusik und Volksmusik, etc.

Einstiegsalter ab ca. 6 Jahre
(für "kleine Flötistinnen und Flötisten" gibt es speziell gefertigte Flöten z.B. mit Rundkopf oder die Waveflute)

Üben Das Erlernen eines Instruments erfordert regelmässiges Training zu Hause. Lernen heisst Üben. Ein positives Lernumfeld und die Unterstützung durch die Eltern beim täglichen Üben zu Hause kann viel zum Fortschritt beitragen.

Anschaffung Anschaffungskosten: ab ca. Fr. 700.-
Miete pro Monat: ab ca. Fr. 35.-
Die Lehrperson berät Sie gerne.

Unterrichtsart Einzelunterricht

Lehrperson icon bildAnja Clift

Demo-Video » zum Video

 

« zurück zur Übersicht